0

Stichwortsuche

Ausbildung als Tourismuskaufmann/ Tourismuskauffrau

Die Ausbildung zum Tourismuskaufmann / -kauffrau (ehemals Ausbildung Reiseverkehrskauffrau / -frau) dauert in der Regel 3 Jahre und wird als duale Ausbildung bei Reisebüros, Reiseveranstaltern oder anderen touristischen Unternehmen angeboten. Tourismuskaufleute sind für die Vermittlung und Organisation von Reisen zuständig und betreuen Kunden im Reisebüro hinsichtlich ihrer Destinationsauswahl. Ihr Einsatz ist nicht nur auf das Reisebüro beschränkt, sondern auch bei Verkehrs- und Busunternehmen, Fluggesellschaften, Reservierungsunternehmen, Reiseveranstaltern und Hotels, wo sie für den Verkauf von Tagesausflügen zuständig sind möglich.
 
Ausbildungsvoraussetzung

•    Mittlere Reife, besser noch Fachhochschul- oder Hochschulreife
•    Fremdsprachen (bevorzugt englisch)
•    Freude an verschiedenen Kulturen, fremden Ländern
•    Gute Kommunikationsfähigkeit & Organisationstalent

Ausbildungsdauer
In der Regel 3 Jahre, kann aber bei entsprechender Leistung oder schulischer Qualifikation (z. B. Abitur) verkürzt werden. Die Länge der Reiseverkehrskaufmann / Reiseverkehrskauffrau Ausbildung hat sich bei der Umbenennung nicht verändert.   
 
Ausbildungsinhalte
•    Arbeiten mit unterschiedlichen touristischen Reservierungs- & Informationssystemen
•    Anwenden diverser Tarif- und Fahrplansysteme
•    Verschiedene Reisegebiete für unterschiedliche Zielgruppen kennenlernen
•    Berechnung der Reisekosten, Erstellung von Rechnungen
•    Eigenständige Verkaufsgespräche führen
•    Beratung von Kunden
•    Gesundheits- & Wellnesstourismus
•    Marketing- & Controllinginstrumente
•    Reisevertragsrecht, andere rechtliche Grundlagen im Tourismus
•    Ausarbeiten von unterschiedlichen Reiseangeboten (Pauschalreisen, Individualreisen etc.)
•    Kalkulationen und Statistiken erstellen

Berufsaussichten
Die Berufsaussichten für Tourismusfachleute sind weiterhin sehr gut, da nach wie Profis gebraucht werden, Reise zu organisieren und alles dazu nötige abzuwickeln. Jobs als Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau werden zum Beispiel in Reisebüros, bei Reiseveranstaltern oder in firmeneigenen Reisestellen angeboten.
 
Fortbildungsmöglichkeiten
•    Tourismusfachwirt / -in
•    Diverse Schulungen und Seminare von Reiseveranstaltern und anderen touristischen Unternehmen

 

Ausbildung Reiseverkehrskauffrau / Reiseverkehrskaufmann

Im Jahr 2011 erfolgte eine Umstrukturierung des Ausbildungsberufes. Seitdem lautet die offizielle Bezeichnung "Ausbildung zur Tourismuskauffrau / zum Tourismuskaufmann. Allerdings ist den meisten Leuten noch die alte Bezeichnung "Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau / zum Reiseverkehrskaufmann" geläufig. Mit der Umbenennung der Ausbildung erfolgte auch eine inhaltliche Umstrukturierung, sodass die Ausbildung besser an die modernen Anforderungen der Arbeitswelt angepasst ist.

Wenn Sie an einer Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bzw. zum Reiseverkehrskaufmann (oder wie man sie heute nennt: Ausbildung zur Tourismuskauffrau / zum Tourismuskaufmann) interessiert sind, dann sind Sie auf unserer Jobbörse genau richtig. Bei uns schreiben zahlreiche bekannte Unternehmen aus der Touristik Ihre Ausbildungsstellen aus.